Phakinee

ภคินี ดอกไม้งาม

Malediven für Scharia-Urlaub?

Um diesen PR-Text zu lesen, nach dessen Erhalt heute der nachfolgende Offene Brief an die Firma an die Firma Kaus Media Services (Maldives Marketing & PR Corporation) verfaßt wirde, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Bild, wählen „in neuem Tab öffnen“ und klicken dann zur weiteren Vergrößerung nochmals darauf.

Um diesen Text zu lesen…

Offener Brief an die Firma Kaus Media Services (Maldives Marketing & PR Corporation)

Aktualisierung 12. Februar 2020: So kann es ausgehen, wenn man in der Islam-Jauchegrube „Malediven“, die sich als „Urlaubsparadies“ maskiert, mit der Scharia Bekanntschaft macht: https://cms.frontpagemag.com/point/2020/02/british-tv-star-bikini-discovers-sharia-law-daniel-greenfield

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe immer gerne über und aus neuen und alten Urlaubsparadiesen berichtet.

Solange die Malediven nach dem Putsch von 2012 sowie nach der durch offenen Stimmenkauf und Wahlkampf auf Staatskosten verfälschte Wahl von 2013 gegen den säkularen und demokratisch gewählten Präsidenten Nasheed abermals eine von dem korrupten Gayoom Clan beherrschte Islamische Jauchegrube geworden sind und bleiben, bitte ich von weiteren PR-Aktionen an meine Adresse abzusehen.

Die pure Existenz eines Staates, in dem siebenjährige Kinder wegen angeblicher Verbrechen gegen den Islam bei Androhung der Todesstrafe ins Gefängnis gesperrt werden, und Menschen die Staatsbürgerschaft aberkannt wird, nur weil sie sich von der mit Zivilisation unvereinbaren Ideologie des Islam lossagen, um nur zwei Beispiele zu nennen, halte ich für eine Beleidigung jedes human denkenden Menschen. Ich habe kein Verständnis für Kollegen, sei es im PR-Bereich, oder als Journalist, die sich trotz des jederzeit zugänglichen Wissens über diesen Staat an der Finanzierung und Weißwaschung eines solchen Regimes beteiligen, obwohl sie auch eine andere Wahl hätten. Das gilt auch für andere derartige Staaten wie etwa Saudi Barbarien.

Sobald der Gayoom Clan, der auch die Tourismusindustrie beherrscht und derzeit wieder einmal auf die schmutzigste nur denkbare Weise gegen den demokratisch gewählten, säkularen früheren Präsidenten vorgeht, auf demokratischem Wege abgewählt ist und die Menschenrechte nicht mehr mit Hilfe der von der Regierung geduldeten islamischen Eiferern und Haßpredigern mit Füßen getreten werden, dürfen Sie mich gerne wieder kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen,

Hans Michael Hensel

Information über die Malediven:
http://www.welt.de/politik/ausland/article127555940/Malediven-schicken-Siebenjaehrige-in-Todeszelle.html
http://www.dw.com/de/regierung-bei-wahl-auf-den-malediven-best%C3%A4tigt/a-17515088
https://en.wikipedia.org/wiki/Maumoon_Abdul_Gayoom#Dictatorial_rule_and_corruption
http://www.amnesty.de/laenderbericht/malediven?country=23
https://de.wikipedia.org/wiki/Mohamed_Nasheed
https://en.wikipedia.org/wiki/Islam_in_the_Maldives#Ismail_Khilath_Rasheed_controversy
http://www.the.me/tilafushi-the-other-maldives/ (Eindrucksvolle Bilder von Daniel Kestenholz)

Zwei ältere Artikel:
http://www.ag-friedensforschung.de/regionen/Mali/Malediven/revolution.html
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/udo-ulfkotte/albtraum-malediven-wo-menschenrechte-mit-den-fue.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.