Phakinee

ภคินี ดอกไม้งาม

Kulturschock Thailand

Culture Shock Thailand, Cover der ersten Auflage 1982.

Culture Shock Thailand

Ein Bekannter schrieb über seinen „Kulturschock Thailand“. Er wohnt schon lange hier und kennt sich aus, aber wenn hier einer mit langer Nase und heller Haut über seinen Kulturschock spricht, handelt es sich es sich fast immer um Erfahrungen, die so gut wie alle Ausländer in Thailand machen, und zwar immer wieder. Manche meinen ja schon nach einem Urlaub in irgendeinem größenwahnsinnigen Fischerdorf, Weiter

Malediven für Scharia-Urlaub?

Um diesen PR-Text zu lesen, nach dessen Erhalt heute der nachfolgende Offene Brief an die Firma an die Firma Kaus Media Services (Maldives Marketing & PR Corporation) verfaßt wirde, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Bild, wählen „in neuem Tab öffnen“ und klicken dann zur weiteren Vergrößerung nochmals darauf.

Um diesen Text zu lesen…

Offener Brief an die Firma Kaus Media Services (Maldives Marketing & PR Corporation)

Aktualisierung 12. Februar 2020: So kann es ausgehen, wenn man in der Islam-Jauchegrube „Malediven“, die sich als „Urlaubsparadies“ maskiert, mit der Scharia Bekanntschaft macht: https://cms.frontpagemag.com/point/2020/02/british-tv-star-bikini-discovers-sharia-law-daniel-greenfield

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe immer gerne über und aus neuen und alten Urlaubsparadiesen berichtet. Weiter

Im Bummelzug nach Pattaya

Ab Chachoengsao verlaufen die Bahngleise nach Pattaya teilweise auf Stelzen und Dämmen.

Bahngleise auf Stelzen.

Bangkok/Pattaya. Wenige Ausländer wissen, daß die Bahnstrecke Bangkok–Sattahip (รถไฟสายกรุงเทพสัตหีบ), die in Ban Plu Ta Luang endet, ab dem Bangkoker Außenbezirk Lat Krabang die am besten ausgebaute des Landes ist. Die Strecke geht durch Pattaya (nach den Regeln eigentlich Phatthaya), wo es nicht nur einen blitzsauberen Bahnhof in Laufnähe zu Foodland gibt, der zweitwichtigsten Weiter